Soziales Engagement von Planex Technik in Textil GmbH

Soziale Verantwortung

Unser Unternehmen Planex trägt nicht nur ökonomisch, sondern auch sozial und ökologisch Verantwortung.

Planex unterstützt

Deshalb unterstützen wir jährlich soziale Projekte und Einrichtungen, um einen kleinen, bescheidenen Teil zur Verbesserung des Miteinanders und der Umwelt beizutragen.

Kinderhospiz Sterntaler e.V.

Der Mannheimer Verein Kinderhospiz Sterntaler e. V. unterstützt lebensverkürzend erkrankte Kinder sowie deren Familien und begleitet sie auf ihrem schweren Weg.
Zur ambulanten pflegerischen wie auch ehrenamtlichen Begleitung bieten die Sterntaler mit dem 2009 fertig gestellten stationären Kinderhospiz den betroffenen Familien eine zusätzliche Möglichkeit der Unterstützung.

Die Planex Technik in Textil GmbH unterstützt die Einrichtung, die als „kleine Oase im Grünen“ zu einem Ort der Freude, des Kräftetankens und des Austauschs geworden ist. (>> Dankesschreiben 2016).

Kinderhospiz Sterntaler Logo

Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.V.

Seit mehr als 60 Jahren unterstützt die Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz Betroffene und ihre Angehörigen in allen nicht-medizinischen Belangen rund um eine Krebserkrankung.

Die Planex Technik in Textil GmbH unterstützte im Jahr 2016 durch eine großzügige Spende aktiv das Angebot des Informations- und Beratungszentrums Psychoonkologie Ludwigshafen. (>> Dankesschreiben 2016).

Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.V. Logo

Lebenshilfe Bad Dürkheim

Die Lebenshilfe Bad Dürkheim e.V. setzt sich seit 1965 mit einem breiten und indivduellen Angebot für die Belange geistig behinderter Menschen ein. Dazu gehören Frühförderung, Kindergarten, Schule, Tagesförderstätte, Werkstätten mit angegliedertem Sozialdienst und Berufsbildungsbereich, sowie Wohnheime mit verschiedenen Wohnformen.

Die Planex Technik in Textil GmbH unterstützte die Lebenshilfe Bad Dürkheim in den Jahren 2011, 2012, 2013, 2014, 2015 und 2016 mit einer großzügigen Spende (>> Dankesschreiben 20112012, 20132014, 2015 1, 2015 2, 2016).

Planex spendet Sonnensegel für KiTa

Die Kindertagesstätte Albert Schweitzer in Ludwigshafen erhielt im Frühjahr 2013 ein kostenloses Sonnensegel der Firma Planex. Planex spendete das Sonnensegel im Rahmen des SunPass-Projekts der Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.V. SunPass ist eine Initiative zur Hautkrebsvorsorge, die Kindern spielerisch den richtigen Umgang mit Sonneneinstrahlung beibringen soll. Kitas mit einem SunPass-Zertifikat bieten Kindern besonders guten Schutz vor zu viel Sonne. Dank des neuen Sonnensegels können die Kinder der KiTa nun unbesorgt im Freien spielen.

Zusammenarbeit mit BIOTOPIA

Im Rahmen eines Kooperationsvertrags mit der BIOTOPIA Arbeitsförderungsbetriebe Mannheim gGmbH bildet Planex ab 2013 einen Auszubildenden zum technischen Konfektionär aus. BIOTOPIA wurde 1985 aus bürgerschaftlichem Engagement gegründet, um insbesondere die Jugendarbeitslosigkeit in Mannheim nachhaltig und mit neuen Ideen und Konzepten zu bekämpfen. Die Zielsetzung ist unter anderem, arbeitslose Menschen wieder in den Arbeitsmarkt zu integrieren, und dabei an den individuellen Potenzialen und Talenten der Menschen anzusetzen.

>> Homepage Biotopia 

Zusammenarbeit mit Wichern-Werkstätten

Die Wichern-Werkstätten in Ludwigshafen sind eine nach §142 SGB IX anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen. Die Werkstatt beschäftigt Menschen mit einer psychischen Behinderung. Den Mitarbeitern wird eine berufliche Bildung vermittelt, die es ermöglicht, die Leistungs- und Erwerbsfähigkeit zu erhalten, zu erhöhen oder wieder zu gewinnen. Nach Abschluss der Berufsbildung kann eine Vermittlung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt oder eine Weiterbeschäftigung in der Werkstatt erfolgen.

Planex ist Kunde der Wichern-Werkstätten und bezieht dort mechanisch bearbeitete Metallteile, die in verschiedenen Produkten zum Einsatz kommen.

>> Wichern-Werkstätten   Bildquelle: Wichern-Werkstätten (WfbM)

Zusammenarbeit mit Jugendvollzugsanstalten

Eine wichtige Aufgabe von Jugendvollzugsanstalten ist es, Jugendlichen soziale Verantwortung zu vermitteln und sie in ein Leben ohne Straftaten zu führen. Die schulische und berufliche Bildung der Gefangenen ist ein wichtiges Mittel, um diese Ziele zu erreichen.

Planex bezieht regelmäßig Zulieferteile aus Metall von den JVAs Frankenthal und Mannheim. Damit möchte Planex einen Beitrag dazu leisten, dass die Aus- und Fortbildung von Gefangenen als Kernstück der Resozialisierung umgesetzt werden kann.

Unterstützung des Deutschen Roten Kreuzes

Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes (Kreisverband Vorderpfalz) hatten die Idee, spezielle Taschen, Hüllen und Halterungen für medizinische Geräte zu entwickeln, um diese immer griffbereit zu haben. Die Spezialanfertigungen sollten beispielsweise Beatmungssets oder Stethoskope aufnehmen und die tägliche Patientenversorgung optimieren. Planex stellte dafür das nötige Material zur Verfügung, so dass die DRK-Mitarbeiter in Zusammenarbeit mit einer Schneiderin die kreativen Ideen in die Tat umsetzen konnten. Wir finden, das Resultat kann sich wirklich sehen lassen.

Grünes Klassenzimmer – Friedrich-Schiller-Gymnasium der Stadt Weimar

Planex unterstützte das grüne Klassenzimmer der Stadt Weimar mit einem Sonnensegel. Das grüne Klassenzimmer ermöglicht es Lehrern und Schülern des Weimarer Friedrich-Schiller-Gymnasiums, Unterricht im Freien zu halten. Das Sonnensegel verwandelt das grüne Klassenzimmer in einen gemütlichen Ort, der vor Sonne und UV-Strahlung schützt, aber dennoch angenehm hell und luftig ist (>> Dankesschreiben).

Girls‘ Day 2012

Der Girls‘ Day ist ein bundesweiter Berufsorientierungstag für Mädchen ab der 5. Klasse und bietet eine gute Gelegenheit, technische und naturwissenschaftliche Berufe kennenzulernen. Jedes Jahr im April entdecken Mädchen einen Tag lang spannende Arbeitsbereiche in verschiedensten Unternehmen und Organisationen.

Am 26. April 2012 hatte eine junge Frau bei Planex die Gelegenheit, die Arbeitsweise einer technischen Konfektionärin in einem handwerklich geprägten Arbeitsumfeld kennenzulernen. Mit großem Interesse und handwerklichem Geschick erledigte die Schülerin folgende Aufgaben:

  • Aufmaß anhand einer Mustertasche erstellen
  • Zuschnitte mit einem maschinell gesteuerten Cutter anfertigen
  • Unter Anleitung einer erfahrenen Mitarbeiterin den Umgang mit einer industriellen Nähmaschine kennenlernen
  • Einzelteile zusammenfügen und zu einer eigenen Tasche vernähen

Die Schülerin berichtete anschließend: „Ich war am Girls‘ Day […] bei der Firma Planex Technik in Textil. Es wird dort nicht mit T-Shirt-Stoffen gearbeitet, sondern mit Kunststoffen, die gegen Lärm, Feuer und Sonne schützen können. […] Die Näher haben eine sehr komplizierte Arbeit, ich habe es selber ausprobiert, allerdings musste ich keine meterlangen Teile nähen, sondern nur eine Tasche. […] Mir hat es dort sehr viel Spaß gemacht, außerdem ist es unglaublich, wieviele verschiedene Arbeitsmöglichkeiten es dort gibt.“

Und auch Planex freut sich wieder darauf, am Girls‘ Day 2013 interresierten Mädchen wieder Einblicke in die Arbeit mit technischen Textilien geben zu können.

>> Girls‘ Day