Zwischendecke

Nichtbrennbare Membran

Für eine große Lagerhalle mit ca. 18 m Höhe forderte der Versicherer den Einbau einer Sprinkleranlage. Da eine Sprinkleranlage in dieser Höhe nicht funktionsfähig wäre, musste eine Zwischendecke zur Reduzierung der Hallenhöhe eingebaut werden. Eine herkömmlich abgehängte Decke war aus Gewichtsgründen nicht möglich.

Lösung

Planex löste das Problem mit einer Zwischendecke aus leichtem Glasgewebe, die von verspannten Stahlseilen getragen wird. Durch die niedrigere Höhe der nichtbrennbaren Zwischendecke kann die Sprinkleranlage nun bei entstehendem Rauch rechtzeitig auslösen.

Projektbeteiligte

Das Aufmaß für die aufwendige Stahlseil-Tragekonstruktion wurde von einem Fachvermessungsbüro ausgeführt.

Die statische Berechnung und Tragwerksplanung erfolgte durch Statik Ryklin – Master Membrane Structures.

Die Gesamtplanung, Konfektion der Glasgewebedecke sowie Montage der kompletten Zwischendecke erfolgte durch Planex.

Planex koordinierte die Gesamtleistung in Zusammenarbeit mit Fachplanern, Statikern sowie Sprinkler- und Beleuchtungsfirmen.

Technische Informationen

Aufgrund der Lage der Halle in einem Freihafengelände waren aufwendige Genehmigungen verschiedener Fachbehörden einzuholen. Insgesamt wurden bei diesem Bauvorhaben unter anderem ca. 3000 m Stahlseil und ca. 12.000 m² Spezialglasgewebe eingebaut. Durch die Leichtbauweise ist das Gesamtgewicht der Zwischendecke so gering, dass die zulässige Dachbelastung nicht überschritten wird. Die Abnahme erfolgte durch den Bauherrn und Vertreter der Sachversicherer.

Weitere Projekte

SIE HABEN FRAGEN?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.